Glamping in Südostasien und Ozeanien – Was ist das eigentlich genau?

Sie lieben das Abenteuer während Ihrer Reisen und möchten die Natur hautnah erleben, wollen aber auf einen gewissen Komfort nicht verzichten? Dann haben wir mit „Glamping“ genau das Richtige für Sie!

Glamping in Thailand - Hintok Zeltcamp am Fluss Kwai

Glamping ist ein Kunstwort und setzt sich aus den englischen Wörtern „Glamorous“ und „Camping“ zusammen. Es beschreibt eine Urlaubsart, welche Stil und Glamour mit Naturnähe und Unkompliziertheit verbindet. Somit ist dies also eine besonders luxuriöse und glanzvolle Variante des Campings. In den letzten Jahren wurde es zu einem stark wachsenden Trend, welcher seine Ursprünge in Afrika und Thailand hat.

Was genau macht Glamping aus?

In den USA und in Großbritannien ist diese Übernachtungsform bereits gang und gäbe. Auch unter den Holländern und Franzosen gibt es bereits begeisterte Glamping-Anhänger. Mit einem Luxus-Touch sind die Unterkünfte gleichzeitig bewusst simpel gehalten, meist durch Zelte. Es gibt viele verschiedene Arten von Zelten, in denen „geglampt“ werden kann. So gibt es beispielsweise echte Indianer-Tipis, riesige Beduinenzelte, mittelalterliche Turnierzelte oder mongolische Jurten, um nur einige zu nennen. Diese sind mit komfortablen Betten, antiken Möbeln und eigenem Badezimmer, meist mit Badewanne ausgestattet. Es gibt Glamping-Unterkünfte, die durchaus mit 5-Sterne Hotels verglichen werden können. Einige dieser Unterkünfte werden sogar mit einem Roomservice angeboten.

Glamping in Australien - Paperbark Camp

Glamping spricht all diejenigen an, die Abenteuer und „etwas ganz anderes“ auf ihren Reisen erleben möchten. Dabei müssen Sie weder auf Komfort noch auf das Schlafen „unter dem Sternenhimmel“ verzichten. Somit ist es ideal für alle, die einen individuellen und naturnahen Urlaub mit einem besonderen Komfort verbinden wollen. Vor allem jene Urlauber, welche zwar nicht auf den Luxus im Urlaub verzichten wollen, sich aber durchaus über die ökologischen Folgen eines 5-Sterne-Urlaubs inklusive Fluganreise Gedanken machen, verschreiben sich dieser Übernachtungsart.

Hervorragende Möglichkeiten auch in Südostasien und Ozeanien

Sind Sie nun neugierig geworden und wollen es auch einmal ausprobieren? Hier eine kleine Auswahl möglicher Glamping-Touren:

Zum einen bieten wir eine 3-Tages Glamping-Tour am Fluss Kwai in Thailand an, welche die Geschichte des Landes, beindruckende Naturlandschaften und Glamping miteinander vereint. In Australien bieten wir die Blue Mountains und Jervis Bay Tour an, auf dieser einige Nächte im stilvollen und luxuriösen Paperback Camp in luxuriösen Zelten mit privatem open-air Bad verbracht werden.

Haben Sie Fragen zu dieser schönen aussergewöhlichen Übernachtunsweise? Gerne beraten wir Sie persönlich für Ihre ganz individuelle Glamping-Tour.

Thailand - Hintok Zeltcamp am Fluss Kwai

Thailand - Hintok Zeltcamp am Fluss Kwai

Thailand - Hintok Zeltcamp am Fluss Kwai

Australien - Paperback King Deluxe

Australien - Paperbark Camp

Australien - Paperbark Camp
Australien - Paperbark Camp
Australien - Paperbark Camp

Immer mehr Reisende möchten ihren aussergewöhnlichen Urlaub nicht nur mit besonderen Erlebnissen am Tag verbringen, sondern auch ihre Übernachtung aussergewöhnlich gestalten. Neben Australien gibt es auch in Südostasien einige Glamping-Geheimtipps. Die Individualreise-Experten von Green Tiger Travel beraten Sie gerne.

Share "Glamping in Südostasien und Ozeanien – Was ist das eigentlich genau?" via: