Streetfood Sri Lanka

In unserer neuen Streetfood-Reihe präsentieren wir unsere kulinarischen Favoriten eines unserer Reiseziele. Diesmal geht es nach Sri Lanka. Einflüsse aus England, Holland, Portugal, Indien, Arabien und Malaysia sind keine Seltenheit und macht das Essenserlebnis auf Sri Lanka zu etwas ganz Besonderem. 

Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Sri Lanka Kokosnuss

Sri Lanka ist ein unglaublich abwechslungsreiches und beeindruckendes Reiseziel. Bei einer überschaubaren Größe bietet es eine atemberaubende Schönheit und Vielfalt an Sehenswürdigkeiten. Auch was die Kulinarik betrifft hat die Perle des Indischen Ozeans einiges zu bieten. Bedingt durch ihre Geschichte und die geografische Lage finden sich in der sri-lankischen Küche Gerichte und Gewürze aus unterschiedlichsten Regionen der Welt, die im Laufe der Zeit ins Land gebracht wurden. Wir möchten Ihnen in diesem Artikel unsere fünf Lieblingsgerichte aus Sri Lankas Streetfood vorstellen.

Kottu Roti

Diese abgewandelte Form des bekannten Gerichts vom „großen Bruder“ Indien gibt es an jeder Straßenecke und an jedem Streetfood – Stand zu kaufen und muss unbedingt probiert werden. Hierzu werden Rotis, also flache, runde Fladenbrote aus Vollkornmehl, in Streifen geschnitten und mit Curries oder anderen gewürzten Beilagen wie Gemüse oder Ei serviert. Lecker!

Sri Lanka Essen

Hoppers

Die Sri Lankaner lieben ihre Hopper – so nennen sie die Schale aus einem Pfannkuchen, die je nach Tageszeit mit Ei (Frühstück) oder Curry (Abendessen) gefüllt wird. Dazu gibt es verschiedene Sambals und Chutneys. Der Pfannkuchen besteht aus fermentiertem Reismehl und Kokosnussmilch und werden in einer runden Pfanne gebraten, was dazu führt, dass sie am Rand sehr knusprig und zur Mitte hin etwas dicker sind.

Samosas

Samosas sind als Snacks für zwischendurch und für längere Reisen unabdinglich. Es handelt sich dabei um mit Kartoffeln, Zwiebeln, Erbsen und verschiedensten Gewürzen gefüllte, dreieckige Teigtaschen, die anschließend frittiert und in Chutney gedippt werden.

Samosa

Ambul Thiyal

Ambul Thiyal ist die traditionelle sri-lankische Art, Fisch zu servieren. Das saucenlose, säuerlich-scharfe Curry ist vor allem vom Süden des Landes nicht wegzudenken. Den unverkennbaren Geschmack erhält das Gericht durch Goraka, eine gelbe Frucht, die man in der Sonne trocknen lässt, um ihr säuerliches Aroma zu entfalten. Kurkuma, Zimt, Knoblauch und natürlich frischen Fisch dazu und fertig ist das Fischcurry!

Sri Lanka Markt

Watalappan

Watalappam ist ein würziger Flan und eines der beliebtesten Desserts des Landes. Er besteht aus einem Vanillepudding mit Kokos- oder Kondensmilch, Eiern, Jaggery und unterschiedlichsten Gewürzen wie Muskat, Nelken, Vanilleschoten und Kardamom. Der fertige Pudding wird mit Cashewnüssen verziert und kann warm oder kalt verzehrt werden.

Sri Lanka Watalappan

Sie haben Lust auf Sri Lankas Streetfood bekommen? Vor Ort schmeckt es bekanntlich immer noch am besten. Setzen Sie sich mit unseren Sri Lanka-Experten in Verbindung und planen Sie noch heute Ihren Traumurlaub!

Christina Bauer

Wir unterstützen Sie bei der Planung Ihres Individualurlaubs

Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch
+49 (0)761 211 48 48

oder per Mail an info@green-tiger.de

Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp