In den Sommerferien nach Myanmar

Die Sommerferien sind die beliebteste Urlaubszeit für Familien und die Wahl des Reiseziels fällt nicht immer ganz leicht – Myanmar als Destination für Familien gilt sicherlich eher noch als Geheimtipp, doch der Vielvölkerstaat hat für Groß und Klein so einiges zu bieten. Die Burmesen sind ein sehr aufgeschlossenes, kinderfreundliches Volk und werden Sie mit Ihrer Offenheit stets willkommen heißen. Wir stellen Ihnen daher heute eine ganz besondere Familienreise vor – Sommerferien in Myanmar.

Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Myanmar Discovery Cruise Familienreise

Auch wenn die meisten Besucher Myanmars in den Wintermonaten zu finden sind, so denken wir, dass gerade die Sommermonate eine sehr reizvolle Reisezeit darstellen. Es grünt und blüht überall, zudem sind auch weniger Reisende unterwegs. Auch den Regen an der Küste kann man durchaus umgehen, da es wirklich wunderschöne Resorts am Inle See gibt, welche den Strand nicht vermissen lassen.

Die Familienreise beginnt in Yangon

Wir starten die Reise in Yangon, auch bekannt unter dem Namen Rangun, welches auf eine tausendjährige Geschichte zurückblickt. Yangon hat eine recht kleine Innenstadt, erstreckt sich aber darüber hinaus über ein großes Gebiet. Im Stadtzentrum finden sich die verschiedensten bunten Märkte, viele alte koloniale Gebäude, reich geschmückte Tempel und prachtvolle Pagoden. Kehren Sie in einem der beliebten Teeläden in der Nähe des Flusses Yangon ein und genießen hier einen besonderen Teil der entspannten burmesischen Kultur. Seit der Tee vor langer Zeit von den Engländern nach Myanmar gebracht wurde, gehört ein Glas Tee mit Milch und Zucker einfach zum Alltag dazu.

Gleich am ersten Abend besuchen wir das Highlight von Yangon, die goldene Shwedagon Pagode, welche mit fast 10 Tonnen Blattgold überzogen und mit Diamanten, Saphiren und Rubinen reich geschmückt ist. Hier dürfen wir an einer Mee Htun Bwe Zeremonie teilnehmen und dabei helfen 1.000 Öllampen zu entzünden. Das viele Gold funkelt und blitzt im warmen Kerzenschein. Ein wirklich wunderschönes spirituelles Erlebnis.

Myanmar - Yangon - Shwedagon Pagode

Am nächsten Tag geht es mit dem Tablet auf eine Erkundungstour durch das quirlige Yangon. Vorbei an zahlreichen faszinierenden Kolonialbauten, an bunten Märkten und Essensständen. Wir bekommen verschiedene Aufgaben, welche interaktiv durch Gespräche mit Einheimischen gelöst werden müssen. Eine spannende Schnitzeljagd mit Spaß Faktor durch die Gassen der Stadt erwartet Sie!

Ab Madalay geht es per Boot weiter

Nun führt uns die Reise weiter nach Mandalay wo wir die Mahamuni Pagode besichtigen. Die jahrhundertealte Buddhastatue ist das Herzstück dieses lebendigen Tempelkomplexes, deren Figur seither von den Pilgern mit Blattgoldstücken verziert wird. In Amarapura unternehmen wir einen Spaziergang über die U-Bein Brücke, die älteste und längste Teakholzbrücke der Welt. Überall wird man freundlich gegrüßt und kommt auch mit Einheimischen in Kontakt. 

Im Anschluss geht es zum Pier am Ayeyarwaddy, wo wir an Bord des schönen Holzbootes Chindwin Discovery gehen – unser Zuhause für die nächsten Tage. Wir fahren über den mächtigen Ayeyarwaddy und unternehmen die verschiedensten Landgänge. Von Deck aus lässt sich das Leben auf und neben dem Fluss ganz entspannt betrachten. 

Die Crew bekocht uns am Abend mit leckeren lokalen Gerichten und wir genießen den lauen Sommerabend an Deck. 

Mandalay U Bein

Mit der Pferdekutsche durch die Königsstadt

Am nächsten Tag erkunden wir die Insel und ehemalige Königsstadt Ava mit der Pferdekutsche und per Bike. Es gibt noch zwei alte Teakholzklöster welche wir auf dem Weg besichtigen. Außerdem treffen wir auf viele freundliche Einheimische und eine lokale Familie, welche uns einlädt für einen stärkenden Tee zu verweilen.

Zurück an Bord geht die abwechslungsreise Reise auf dem Ayeyarwaddy weiter. Für die nächsten beiden Tage bieten sich immer wieder Gelegenheiten die ländliche Umgebung zwischen Mandalay und Bagan auf Landgängen zu erkunden oder einfach nur an Deck unseres Hausbootes den Familienurlaub zu genießen und zu entspannen.

Myanmar Familienreise

Ein unvergesslicher Sonnenuntergang in Bagan

Bagan, die ehemalige Königstadt mit ihren zahlreichen beindruckenden Tempeln erkunden wir teils zu Fuß, mit dem Pkw sowie mit der Pferdekutsche. Die Weitläufigkeit der Pagodenfelder erstaunt uns und es wird nicht langweilig die Geschichten über die verschiedenen Tempel zu hören und deren Inneres zu erkunden. Die Sonnenuntergänge über Bagans 40 km² großen Pagodenfeld sind zum absoluten Image Myanmars geworden und bilden für viele Reisende das Highlight ihrer Reise durch das Goldene Land. Daher erklimmen wir am Ende des Tages eine der Pagoden um den traumhaften Sonnenuntergang über den Tempeln zu erleben.

Bagan

Das Green Valley Elefantencamp in den Bergen

Am nächsten Tag fällt der Abschied von unserer Crew nicht ganz leicht. Weiter geht die Familienreise durch Myanmar bis in die Berge nach Kalaw. Erst vor wenigen Jahren wurde das erste nachhaltige Tourismusprojekt in Myanmar ins Leben gerufen, das sich auf den Schutz der natürlichen Lebensräume von Elefanten und die Traditionen der lokalen Bevölkerung konzentriert.

Beim Besuch des Green Valley Elefanten Camps helfen wir den Mahouts die Elefanten zu waschen und zu füttern. Diese hautnahe Begegnung mit den sanften Riesen ist für die gesamte Familie ein unvergessliches Erlebnis. 

Spätnachmittags geht die Reise dann weiter zum Inle See. Hier verbringen wir ein paar Tage zum Entspannen und verarbeiten der vielen Eindrücke dieser abwechslungsreichen Reise. Unser Hotel liegt direkt am See und hat einen tollen Pool, der zum Verweilen einlädt. 

Myanmar - Kalaw Green Hill Valley Elephanten Camp junger Elefant

Eine Kajaktour durch die schwimmenden Gärten

Auf einer Kajaktour erkunden wir am nächsten Tag die ländliche Umgebung und ihre Dörfer. Vorbei geht es an unzähligen Stelzenhäusern bis hin zu den schwimmenden Gärten, wo wir einiges über den Anbau erfahren. Auf dem See befinden sich zudem unzählige Handwerksbetriebe, wo Sie an verschiedenen Workshops teilnehmen können. Das Mittagessen wird anschließend bei einer lokalen Gastfamilie eingenommen. Ein ganz besonderes Erlebnis und weitere spannende Eindrücke für die ganze Familie. 

Wer dem geschäftigen Sommer in Europa entkommen möchte und ein wenig Abenteuerlust mitbringt, ist in Myanmar auf dieser wunderschönen Familienreise bestens aufgehoben.

Wir unterstützen Sie bei der Planung Ihres Individualurlaubs

Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch
+49 (0)761 211 48 48

oder per Mail an info@green-tiger.de

Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.