Maßgeschneiderte Individualreisen nach Südostasien

Thailands schönste Nationalparks

Warum schreiben wir überhaupt über Thailands schönste Nationalparks? Thailand lockt mit über 100 Nationalparks, die mit ihrer faszinierenden und vielfältigen Natur begeistern. Um Ihnen die Auswahl des richtigen Parks etwas zu erleichtern, stellen wir Ihnen unserer Meinung nach vier besonders erwähnenswerte und besondere Nationalparks vor.

Thailands schönste Nationalparks

Bei der Reise durch Thailands Nationalparks treffen Sie auf gewaltige Dschungel, satte Wiesen, rauschende Wasserfälle, malerische Sonnenauf- und -untergänge, exotische Pflanzen, wilde Tiere und vieles mehr. Beim Besuch eines dieser vier wundervollen Naturschutzgebiete treffen Sie mit Sicherheit nicht die falsche Wahl! Natürlich können Sie sich auch jederzeit persönlich an unsere Thailand-Reiseexperten wenden, wenn Fragen aufkommen oder wenn wir Ihnen bei der Organisation Ihrer Reise helfen können.

Der Nationalpark Khao Yai

Er ist der älteste Nationalpark in Thailand und mit ca. 2.172 km² gleichzeitig der drittgrößte Nationalpark des Landes. Viele verschiedene Landschaftstypen prägen das Erscheinungsbild des Parks. Von immergrünem Regenwald über beeindruckende Berglandschaften, Trockenwälder und mystische Nebelwälder bis hin zu artenreichen Graslandschaften ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Thailand - Khao Yai Nationalpark Wasserfall

Die Temperatur im Park liegt durchschnittlich ganzjährig bei angenehmen 23°C. Und bei richtigem Wetter ist von den Aussichtsplattformen ein Weitblick von bis zu 100 km möglich. Der Khao Yai Nationalpark weist eine unglaubliche Artenvielfalt auf: Er bietet 72 Säugetierarten und 390 verschiedenen Vogelarten ein Zuhause. Von März bis Mai bietet sich eine unvergleichliche Orchideenblütenpracht.

Das Naturschutzgebiet wird von fünf Flüssen gespeist, die zahlreiche eindrucksvolle Wasserfälle zu Tage fördern. Doch nicht nur Natur pur, sondern auch Kultur und Action sind in dem Naturwunder geboten. Sie können zum Beispiel den Schrein von Chao Phor Khor Yai besichtigen, Kanufahrten wagen, Nachtwanderungen genießen, Vögel beobachten oder Elefanten beobachten.

Thailand - Tambon Hin Tung - Khao Yai Nationalpark - rote Blüte

Es lohnt sich durchaus mehrere Tage im Park zu verbringen, was aufgrund seiner Größe keine abwegige Überlegung ist. Sie haben die Auswahl zwischen einfachen, abenteuerlichen Unterkünften bis hin zu Spa-Resorts, wie dem Khao Yai Nature Resort, in dem Sie erstklassige Wellness inmitten der Natur genießen können. Auf unseren privaten Touren erreichen Sie den Park leicht, zum Beispiel mit dem Zug oder Privattransfer von Bangkok aus.

Der Khao Yai-Nationalpark hat täglich von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr seine Pforten für Sie geöffnet. Wie Sie sehen, ist der Khao Yai-Nationalpark mit seinen vielfältigen Möglichkeiten unser absoluter Topfavorit!

Der Nationalpark Erawan

Mit 550 km² ist der Erawan-Nationalpark erheblich kleiner als der Khao Yai, was ihn allerdings nicht weniger empfehlenswert macht. Auch hier gibt es eine bunte Flora und Fauna, die Sie in Staunen versetzen wird.

Thailand - Nationalpark Erawan - Wasserfall

Der Park besteht überwiegend aus Laubbäumen: der ideale Lebensraum für viele Schmetterlingsarten, Schlangen, Tiger, fliegende Eichhörnchen, graue Pfauen oder Elefanten. Die Hauptattraktionen sind die vier Höhlen und der siebenstöckige Erawan-Wasserfall, der mit seinem türkisfarbenen Wasser eine mystische Geschichte mit sich trägt.

Der höchste Punkt im Nationalpark ist gerade einmal 996 Meter hoch, was das gesamte Gebiet gut erschließbar macht. Somit sind die Wanderwege auch toll für Kinder oder ältere Menschen geeignet. Der Weg zum siebenstöckigen Wasserfall ist die beliebteste Wanderung, die mit Badevergnügen in dem klaren Wasser, bunten Orchideen und vielen tierischen Begegnungen einhergeht. Auf der dritten und vierten Stufe gibt es sogar eine Steinrutsche in das erfrischende Nass. Außerdem liegen Baumschreine auf dem Weg und am Ende der Route können Sie sich ein leckeres traditionelles Thai-Essen schmecken lassen.

Thailand - Erawan Nationalpark

Auch hier bietet es sich an, im Park zu übernachten. Dabei haben Sie die Auswahl zwischen gemütlichen Bungalows, die voll möbliert sind oder einfachen Zelten, die Sie der Natur ganz nahe bringen. Zeitlich sollten Sie einen Besuch im Mai weniger in Betracht ziehen, da dies der regenreichste Monat in diesem Gebiet ist. Auch die restliche Regenzeit bis August ist von kurzen, aber heftigen Regenfällen begleitet. Die Anreise erfolgt sehr günstig mittels Zug oder Privattransfer. Der Erawan-Nationalpark hat täglich von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.

Der Nationalpark Khao Sok

Typisch thailändisch und doch ganz anders! Dieser im Süden gelegene Nationalpark nimmt eine Fläche von 739 km² ein. 72 Kilometer von dem beliebten Ferienort Khao Lak entfernt, liegt der eindrucksvolle Nationalpark mit seinem künstlich errichteten Stausee sowie Monsunwäldern im Norden und immergrünen Regenwäldern im Süden.

Natur Kao Sok Nationalpark Surat Thani - Thailand

Unter der artenreichen Tierwelt fühlen sich auch gefährdete Arten wie der Malaienbär oder der Schwalbenschwanz wohl. Der Park ist vor allem für seine bunten Libellen und Schmetterlinge bekannt, die zum Teil gewaltige Größen aufweisen. Die Sehenswürdigkeiten des Parks sind zahlreiche Wasserfälle (Bang-Hua-Raet-Wasserfall, Bang-Liab-Nam-Wasserfall), geheimnisvolle Höhlen (Khang-Khao-Höhle, Nam-Talu-Höhle), mystische Tropfsteinhöhlen und gewaltige Stromschnellen (Lum-Khlong-Sok-Stromschnellen). Den höchsten Punkt bildet der Khao Mok mit 960 Metern. Ansonsten befindet sich das Gefälle bei ca. 300 Metern. Die Pflanzenwelt beherbergt zum Teil atemberaubende Gewächse, darunter die für ihre Riesenblüten und ihren Geruch bekannte Rafflesia kerrii Meijer.

Kao Sok Nationalpark Surat Thani - Thailand

Im Nationalpark gibt es ein Angebot für eine Reihe von spannenden Aktivitäten, so sind beispielsweise Vogelbeobachtungen, Boots- und Kajaktouren, Nachtwanderungen, Dschungeltrekking und Elefanten-Touren möglich. Übernachtet werden kann in Baumhäusern, Bungalows oder Zelten; Gegenstände des täglichen Bedarfs finden sich in den Supermärkten kurz vor dem Park. Der Nationalpark hat ebenfalls täglich von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr ganzjährig geöffnet. Die Anreise gestaltet sich hier mit Privattransfer bzw. Flug und Privattransfer etwas länger, doch es lohnt sich auf jeden Fall!

Der Nationalpark Phu Kradueng

Berühmt für seine satten Wiesen im Hochplateau und den dichten Dschungel in der Tiefebene, zieht der Phu Kradueng jedes Jahr tausende von Besuchern an. Trotz seiner vergleichsweise geringen Fläche von 261 km² hat der Nationalpark ein auffälliges Relief zu bieten. Die Insider schätzen besonders den Sonnenaufgang an der Pha Nok Aen-Klippe und den Sonnenuntergang von der Pha Lom Sak-Klippe aus.

Nationalpark Phu Kradueng

Neben den beiden sehenswerten Klippen bietet der Park weitere Highlights wie den Gaow-Pool, der in der Nähe der Quelle des Thansawan-Flusses zu finden ist, oder die imposanten Wasserfälle (zum Beispiel der Penpobmai-Wasserfall oder der Tat Hong-Wasserfall). Zwischen trockenen Laubmischwäldern finden sich Pinienwälder, immergrüne Monsunwälder und vor allem Bambuswälder. Neben der ausgeprägten Blütenpracht sind auch allerhand exotische Tiere im Park heimisch: vom Adler bis zum kleinsten Insekt ist alles dabei, mit etwas Glück erhaschen Sie sogar einen Blick auf Tiger, Bären oder Elefanten.

Auf ausgiebigen Wanderungen durch den Park können Sie die Pflanzen- und Tierwelt mit 266 verschiedenen Arten in aller Ruhe genießen, denn in der weitläufigen Dschungellandschaft können Sie stundenlang wandern, ohne einem Menschen zu begegnen. Diese ruhige Atmosphäre schätzen vor allem Eco-Touristen, Naturliebhaber und Menschen, die dem Massentourismus oder dem Alltag entfliehen wollen.

Thailands schönste Nationalparks - Phu Kradueng

Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt in dieser Gegend gerade mal bei 20°C, relativ kühl für einen Ort in Thailand, doch die perfekte Temperatur für entspannte Wanderungen. Auch im Phu Kradueng gibt es viele Möglichkeiten zur Übernachtung. Die Anreise gelingt am besten per Privattransfer von der Provinzhauptstadt Chiang Mai aus. Man beachte jedoch die verkürzten Öffnungszeiten von 6:00 Uhr bis zirka 15:30 Uhr (Einlassstop). Kommen Sie in den Norden Thailands und erleben Sie ein unsagbar schönes Fleckchen Erde!

Neben dem exzellenten Essen und der wunderbaren Kultur ist auch Thailands Natur etwas ganz Besonderes. Die hier beschriebenen schönsten Nationalparks Thailands sind natürlich nur ein kleiner Ausschnitt der Möglichkeiten in dem bezaubernden Land zu reisen. Die Thailand-Reiseexperten von Green Tiger Travel beraten Sie gerne zu Ihrem nächsten Thailandurlaub.