CO2 Ausgleich

Klimaschutzprojekte mit atmosfair unterstützen

Auf dieser Seite können Sie ganz einfach und bequem Ihren C02 Ausgleich direkt über die Non-Profit-Organisation atmosfair durchführen .

Wie errechnet sich Ihr C02-Ausgleich?

Der Kompensationsbeitrag von atmosfair errechnet sich durch zwei Faktoren. Erstens die CO2-Emissionen auf einem Flug und zweitens die Kosten, um diese Menge in einem Klimaschutzprojekt einzusparen.

Aktuell setzt der Emissionsrechner von atmosfair einen Preis von 23 Euro pro Tonne Kohlendioxid an. Diese 23 Euro werden aktuell benötigt, um eine Tonne CO₂ in hochwertigen Klimaschutzprojekten in Entwicklungsländern einzusparen.

Mehr Informationen hierzu finden Sie direkt bei atmosfair.

Welche Projekte unterstützt atmosfair?

Für den CO2 Ausgleich unterstützt atmosfair mit Spendengeldern Klimaschutzprojekte in vielen verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt. Einige der interessanten Projekte stellen wir hier kurz vor.

Eines der neuesten Projekte von atmosfair unterstützt das in 2015 von einem schweren Erdbeben zerschütterte Nepal. Durch die Spendengelder werden öffentliche sowie touristische Einrichtungen wieder aufgebaut und mit erneuerbaren Energien versorgt. Ein weiterer Bestandteil ist die Versorgung von privaten Haushalten mit effizienteren Öfen und solaren Warmwasseranlagen. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Seite von atmosfair – Neue Energie für Nepal.

Um den Menschen in Indien umwelt- und gesundheitsschonenderes Kochen zu ermöglichen, wurden von atmosfair spezielle Holzkocher entwickelt. Beim Kochen auf traditionellen Holzöfen entsteht viel Rauch, sodass oft schon Kinder an Atemwegserkrankungen leiden. Neben den gesundheitlichen Vorteilen sparen die neuen Öfen etwa 50% Feuerholz ein und unterstützen so die Familien und schonen die bedrohten Mangrovenwälder. Weitere Informationen zum Projekt Effiziente Holzvergaseröfen finden Sie auf der Website von atmosfair.

Die Bewohner der Insel Papa Garang im Komodo Nationalpark waren für die Trinkwasserversorgung lange Zeit auf eine Bootslieferung vom Festland angewiesen. Dies war teuer und eine erhebliche Belastung für Umwelt und die Familien. Dank der Unterstützung von atmosfair konnte auf Papa Garang eine solarbetriebene Wasseraufbereitungsanlage in Betrieb genommen werden, die den Menschen Zugang zu kostengünstigem Trinkwasser ermöglicht und gleichzeitig für weniger Umweltverschmutzung sorgt. Weiter Informationen zu diesem Projekt finden Sie auf der Website von atmosfair.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Mehr Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.