25-tägige Privatreise in Myanmar

Myanmar

Bei dieser 25-tägige Privatreise in Myanmar können Sie Myanmar oder Burma ganz individuell und aktiv entdecken und kennenlernen. Unsere Tour führt uns die meiste Zeit abseits der üblichen Touristenrouten und so haben Sie die Möglichkeit den Einheimischen und ihren Traditionen sehr nahe zu kommen. Selbstverständlich besichtigen wir auch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes bei unserer Reise.

Myanmar ist ein Land für Entdecker und wir möchten das Land gemeinsam mit Ihnen aktiv bereisen. So stehen beispielsweise Kajaktouren, Mountainbiken und Trekking auf unserem Reiseplan. Kommen Sie mit uns und erleben Sie ein unvergessliches Abenteuer durch eines der noch weniger vom Tourismus berührten Länder Südostasiens. Denn Myanmar hat neben unzähligen Tempelanlagen, Pagodenfeldern und tollen Landschaften einiges mehr zu bieten.

Die Tour ist ein Vorschlag unsererseits, gerne passen wir Ihre Reise komplett an Ihre Wünsche und Vorstellungen an.

Highlights

  • Abseits touristischer Ströme
  • Golden Rock Kyaiktiyo
  • Ländliches Myanmar und Begegnungen mit Einheimischen
  • Kayaktour Thanlwin Fluss
  • Höhle Kawgun
  • Trekking in den Bergen
  • Zugfahrt über das Gokteik-Viadukt
  • Bootstour auf dem Ayeyarwaddy inkl. Übernachtung
  • Mingun Pagode und alte Königsstadt Ava
  • Königsstädte Mandalay & Amarapura
  • Fahrradtour durch Tempel von Bagan
  • Elefantencamp in Kalaw
  • Mountainbiketour zum Inle-See
  • Beach Safari St. Andres Bucht
  • Erholung am Ngapali Beach

Reisebeschreibung: 25-tägige Privatreise in Myanmar

Tag 1: Die Hauptstadt Yangon
Yangon, auch bekannt unter dem Namen Rangun, blickt auf eine tausendjährige Geschichte zurück. Bis das Militärregime die Hauptstadt in das neu erbaute Nay Pyi Tau verlegte, war Yangon die Hauptstadt Myanmars. Die Stadt mit ihren ca. vier bis fünf Mio. Einwohnern ist lebendig und vielfältig. Yangon hat eine recht kleine Innenstadt, erstreckt sich darüber hinaus aber über ein relativ großes Gebiet. Im Stadtzentrum finden sich verschiedene Märkte, viele koloniale Gebäude, Tempel und Pagoden und in der Nähe des Flusses Yangon eine sehr grüne Gegend mit vielen kleinen Tee-Läden.

Erkunden Sie mir Ihrem Guide die vielen verschiedenen Gesichter dieser Stadt, darunter Sehenswürdigkeiten, aber auch Ecken in die sich selten ein Tourist verläuft. Sie besuchen die Sule-Pagode, das koloniale Viertel der Stadt, den Hafen, das berühmte Hotel The Strand und einen der vielen bunten Märkte.

Tag 2: Shwedagon Pagode (halber Tag)
Der heutige Tag konzentriert sich auf die wichtigste Pagode des Landes und das Highlight Yangons: die Shwedagon Pagode. Die mehr als fünf Hektar große Tempelanlage steht auf dem Singutthara-Hügel, der mit zwei riesigen Terrassen geschmückt ist. Gekrönt wird die Anlage von der Hauptstupa, die mit vielen Tonnen Blattgold und tausenden von Edelsteinen geschmückt ist.

Entdecken Sie die Tempel und Stupas, Ihr Guide gibt ihnen Einblicke hinter die Kulissen und genießen Sie den fantastischen Blick über die Stadt.

Tag 3: Golden Rock
Gegen 8.30 Uhr starten Sie in Yangon in Richtung Süden. Der erste Stopp ist am Soldatenfriedhof in Taukkyan, wo den Tausenden Soldaten gedacht wird, die beim Bau der Zugstrecke im Kayin und Mon State ums Leben gekommen sind. Weiter geht es nach Bago, der ehemaligen Hauptstadt des Mon Königreiches. Hier besuchen Sie Kha Khat Wain, eines der größten Klöster des Landes.

Etwa zwei Stunden später erreichen Sie Kyaiktiyo im Mon-Staat. Hier lassen Sie Ihr Hauptgepäck und nehmen nur Gepäck für eine Nacht. Mit einem Lastwagen geht es den Berg hinauf in Richtung Golden Rock; das letzte Stück, etwa 1,5 Stunden, legen Sie zu Fuß zurück.

Der Golden Rock oder Kyaiktiyo ist einer der wichtigsten Pilgerstätten für Buddhisten in Myanmar und für ausländische Touristen sicherlich auch einer der unglaublichsten: ein riesiger Fels gekrönt mit einer kleinen Pagode balanciert an einer Felskante und sieht so aus, als könnte er jeden Augenblick in den Abgrund stürzen. Die Legende besagt, dass der Fels nur von einem Haar Buddhas im Gleichgewicht gehalten wird. Gläubige bringen Blattgoldblättchen, mit denen Sie den Felsen immer weiter vergolden.

Um den Golden Rock herum gibt es viele lokale Teeläden, kleine Souvenirshops, Klöster und Orte zum Ausruhen. Sie haben bis ungefähr 17.00 Uhr Zeit, das Heiligtum und seine Umgebung zu erkunden. Dann laufen wir gemeinsam zu Ihrem Hotel in der Nähe des Goldenen Felsen.

Tag 4: Städte des Mon-Königreichs
Am nächsten Morgen haben Sie die Gelegenheit zum Sonnenaufgang zum Golden Rock zu gehen. Nach dem Frühstück geht es zu Fuß wieder bergab, wo unser Fahrer auf uns wartet.

Wir fahren durch den Mon State in Richtung Mawlamyine. Unterwegs kommen Sie an einem Ort namens Suvannabhumi vorbei, angeblich die Hauptstadt des letzten Mon-Königreiches. Sie kommen auch an der alten Stadt Thaton vorbei, welche bekannt ist für Stinkfrucht (Durian) und Betelnuss.

Bei Ankunft in Mawlamyine erwartet Sie ein leckeres lokales Mittagessen. Anschließend besuchen Sie das Mon-Museum, das Auskunft über diese einzigartige Kultur gibt. Am Nachmittag erkunden Sie die Stadt selbst und auch ein nahegelegenes Dorf, Hpa Ouk, welches bekannt ist für die Herstellung der traditionellen Sarongs im Mon-Stil.

Tag 5: Ländliches Myanmar
Nach dem Frühstück besuchen Sie das schöne Kloster Seindon Mibaya. Mit einem privaten Boot geht es dann weiter in Richtung Hpa An auf dem Thanlwin-Fluss. Zunächst passieren wir das Dorf U Na Auk, wo Sie die bemerkenswerten Schnitzereien von Mr Na Auk anschauen. Genießen Sie die wunderbare Landschaft mit den prächtigen Kalksteinfelsen, die steil aus den Reisfeldern herausragen. Das Mittagessen nehmen Sie an Bord ein.

Unterwegs halten Sie auch am Dorf Pa Lin mit seinen bunten Bewohnern der Kayin, Shan, Mon, Bamar und PaO.

Gegen 17 Uhr erreichen Sie Hpa An und Sie werden zu Ihrem Hotel gebracht, welches neben einem der schönen Kalkfelsen liegt. Zum Abendessen gibt es die traditionelle leckere Talabaw-Suppe, die aus Bambussprossen, Reis und Jackfrucht hergestellt wird.

Tag 6: Abenteuer Thanlwin-Fluss und die Höhle von Kawgun
Erkunden Sie die Umgebung mit dem Kayak und lassen Sie die schöne Landschaft auf sich wirken. Sie passieren typische Kayin-Dörfer und machen Halt um frisches Obst zu kosten. Da das Wasser in diesem ländlichen Teil recht flach sein kann, nutzen wir kleine Kayaks, es passiert schon mal dass Sie ein wenig nass werden. Am besten Sie tragen Shorts, T-Shirt und Badelatschen. Nach einer Dusche im Hotel geht es wieder in Richtung Yangon. Wir besuchen die Höhle Kawgun, die Kunstwerke hier sind aus dem 7. Jahrhundert, aus der Zeit des Mon Königreiches. Sie erreichen Yangon gegen Abend.

Tag 7: In den nördlichen Shan-Staat
Heute geht es nach Norden in den Shan Staat: Nach ihrem Flug nach Lashio, der größten Stadt im nördlichen Shan-Staat heißt Sie ihr Guide willkommen und Sie reisen weiter nach Hsipaw, wo Sie zunächst in Ihrem Hotel einchecken.

Am Nachmittag unternehmen Sie eine ca. dreistündige Erkundung durch die romantische Landschaft aus Reisfeldern und mit anderen Feldfrüchten bepflanzten Arealen, vorbei an kleinen Flüsschen und Shan Dörfern. Wir sehen das Grab des ersten Prinzen von Hsipaw, ein Nonnen- und ein Holzkloster. Ihr Guide wird Sie mit dem Shan-Leben bekannt machen und Ihnen lokale Manufakturen wie eine Zigarrenfabrik oder Bambuswebereien zeigen.

Tag 8: Entlang des Dokthawaddy-Flusses
Der Dokthawaddy, der Fluss durch Hsipaw bestimmt an diesem Tag unsere Reiseroute. Wir erkunden die Landschaft flussaufwärts und der Weg führt durch die zauberhafte Landschaft aus Bergen, Feldern und Plantagen entlang der Ufer. Sie erkunden so das Landleben des Shan-Staates. Dazu gehört auch ein einstündiger Spaziergang und der Besuch eines 150 Jahre alten Shan-Klosters im Wald. Wenn Sie möchten, legen wir eine Pause zum Schwimmen im Fluss ein.

Auf dem Weg zurück nach Hspiaw besuchen wir ein charmantes, traditionelles Shan-Dorf. Der Rest des Tages ist frei zu Ihrer Verfügung, um das Städtchen Hspiaw auf eigene Faust zu erkunden oder zu relaxen.

Tag 9: Trekking in der Region um Kyaukme
Heute erwartet Sie ein besonderes Abenteuer: Mit dem lokalen Bus, den auch die Einheimischen benutzen geht es nach Kyaukme. Neben Passagieren werden auch allerlei Waren wie Briefe, Pakete und Säcke voller Reis und Gemüse transportiert. In Kyaukme angekommen, steigen Sie an der Endhaltestelle direkt am Markt aus, wo schon ein Begleiter auf Sie wartet, der Sie zu Ihrem Gästehaus bringt.

Im Anschluss erkunden Sie bei einer Trekking-Tour die Natur und erfahren alles über die Palaung-Bevölkerung, die in diesem Gebiet lebt. In der Gegend, die Sie erkunden, sind noch nicht viele Ausländer unterwegs. So kann es sein, dass Sie Menschen begegnen, die noch nie zuvor einen westlichen Ausländer gesehen haben und die noch entsprechend ihrer jahrhundertealten Traditionen leben. Das Mittagessen nehmen Sie in einem Palaung-Dorf ein, bevor unsere Wanderung durch die Berge rund um Kyaukme weitergeht.

Tag 10: Mit dem Zug auf der legendären Strecke nach Pyin Oo Lwin
Am nächsten Morgen haben Sie Zeit, die kleine Stadt Kyaukme mit ihren kolonialen Gebäuden ein wenig zu durchstreifen und sich mit Getränken und Snacks auf dem Markt einzudecken. Denn es geht im Anschluss mit dem Zug nach Pyin Oo Lwin. Lassen Sie sich beeindrucken von der spektakulären Fahrt über das berühmte Gokteik-Viadukt. Im Schritttempo geht es über dieses einmalige Bauwerk, und vorbei an kleinen Dörfern wo immer wieder Verkäufer von kleinen Imbissleckereien und Getränken zu- und aussteigen, bevor Sie in Pyin Oo Lwin ankommen und zum Hotel gebracht werden.

Tag 11: Mit dem Schiff von Mandalay nach Mingun
Am nächsten Morgen geht es mit dem Taxi weiter nach Mandalay. Hier angekommen, boarden Sie die RV Inwa, ein traditionelles burmesisches Flussboot mit 4 Kabinen, welches 2012 zu einem schönen Ausflugsschiff umgebaut wurde. Das kleine Schiff bietet viel Komfort und einen guten Service und natürlich einen unvergesslichen Ausflug auf dem berühmten Ayeyarwaddy. Jede der Kabinen verfügt über ein privates Badezimmer und auf dem Sonnendeck lässt sich die vorbeiziehende Landschaft beobachten.

Während Sie Ihren Willkommensdrink genießen, geht die Fahrt los in Richtung Mingun, wo Sie für die Nacht anlegen. Übernachtung in der Kabine an Bord.

Tag 12: Die mächtige Pagode von Mingun und die alte Königstadt Ava
Nach dem Frühstück auf dem Sonnendeck, besuchen Sie Mingun. Hier finden Sie die Überreste der gewaltige Mingun-Pagode, die seit einem Erdbeben von einem tiefen Riss gespalten wird. Lassen Sie sich beeindrucken von der gigantischen Bronzeglocke, der größten klingenden Glocke der Welt ist und stellen Sie sich vor, wie die riesigen, steinernen Löwen einst die Pagode bewachen sollten.

Anschließend geht die Flussfahrt auf dem Ayeyarwaddy weiter zur Region der alten Königsstadt Ava. Sie Besuchen die Insel mit einem Pferdewagen und erkunden die Klöster Bagaya Kyaung und Me Nu Oak Kyaung.

Zurück an Bord fahren Sie zur Ankerstelle in der Nähe des Saging Hills mit den zahlreichen Pagoden und Stupas. Am Abend erwartet Sie ein BBQ-Dinner am Strand.

Tag 13: Die Königsstädte Mandalay und Amarapura
Nach dem Frühstück geht die Flussfahrt am späten Morgen in der Königsstadt Mandalay. Mandalay ist die der zweitgrößten Stadt des Landes und gilt als eines der bedeutendsten Zentren der burmesischen Kultur und ist heute eine der wichtigsten Wirtschaftsstandorte Myanmars.

Sie besuchen die Mahamuni Pagode, sie ist eine der heiligsten Stätten des Landes. Die jahrhundertealte Buddhastatue ist das Herzstück des lebendigen Tempelkomplexes.
Auch in der Kunsthandwerksstraße der Marmorsteinmetze machen wir Stopp. Amarapura, einst Hauptstadt, ist heute ein ruhiges, beschauliches Dorf. Wir spazieren durch das Mahagandayon-Kloster, in dem Hunderte Mönche leben und besuchen einen kleinen Webereibetrieb. Als letzte Station unseres Ausfluges schlendern wir über die berühmte U-Bein-Brücke, die längste Teakholzbrücke der Welt.

Tag 14: Die prächtigen Pagodenfelder von Bagan
Ein ganztägiger Ausflug per PKW und mit einem erfahrenen Guide durch Bagan erwartet Sie. Wir beginnen den Tag mit dem Aufstieg zur Buledi-Pagode, von der Sie einen ersten herrlichen Blick über die Pagoden haben. Von hier aus führt der Weg zu den Tempeln Ananda, Dhammayangyi, Sulamani und Thatbyinnyu.

Das Mittagessen nehmen Sie in einem lokalen Restaurant ein. Gegen 16:00 Uhr setzen wir die Tour mit einer Pferdekutsche zur Pyathada-Pagode fort. Genießen Sie die magische Atmosphäre des Sonnenuntergang über dem riesigen Pagodenfeld.

Während des Tages passieren Sie unzählige Tempel und Stupas – viele davon können Sie ganz allein ohne andere Touristen erkunden.

Tag 15: Fahrradausflug durch die Tempel von Bagan (halber Tag)
Am nächsten Tag entdecken Sie per Fahrrad weitere Pagoden. Minnanthu ist bei Bagan-Kennern ein Geheimtipp. Die Tempelanlage liegt etwas abseits, und die Umgebung ist wunderschön pittoresk. Die Tempel hier sind oft menschenleer. Ihr Guide begleitet Sie nach Minnanthu und Sie machen ein wunderschönes, leckeres Picknick an dieser historischen Stätte.

Tag 16: Manufakturen und Handwerk um Bagan
Nach den vielen Tempeln erleben Sie heute das ländliche Leben in der Region um Bagan. Per PKW kommen Sie nach Pakkoku, wo wir u. a. eine lokale Manufaktur für die beliebten Flipflops besuchen. Wir schlendern über den lokalen Markt und Sie sehen wie die farbenfrohen Pakkoku-Decken gewoben werden.

Eine Bootstour bringt Sie zur Kyauk Gu Ohnim Höhle, die nur sehr selten von Ausländern besucht wird. Nach einem Mittagessen an Bord (Picknick) oder nahe einem Tempel lernen wir einen traditionellen Malereibetrieb im Myinkaba Dorf kennen.

Tag 17: Bagan auf eigene Faust
Den heutigen Tag haben Sie Zeit, Bagan auf eigene Faust zu erkunden und die alte Königsstadt kennenzulernen, alternativ können Sie natürlich auch einfach am Pool Ihres Resorts relaxen (oder beides).

Tag 18: Trekking und Elefantencamp in Kalaw
Nach dem Frühstück im Hotel fliegen Sie nach Heho im Shan-Staat. Nach dem Check-in in ihr Hotel in Kalaw werden Sie von Ihrem Reiseleiter, einem Experten in Sachen Elefantenschutz abgeholt. Es geht in den Wald rund um Kalaw, wo Sie Elefanten, ihren Mahouts und Einheimischen begegnen.

Erst vor kurzem wurde das erste nachhaltige Tourismusprojekt in Myanmar ins Leben gerufen, das sich auf den Schutz der natürlichen Lebensräume von Elefanten und die Traditionen der lokalen Bevölkerung konzentriert. Je nach Ihrer Motivation unternehmen Sie eine Trekkingtour durch den Dschungel (Touren von 30 Minuten bis zu 4-5 Stunden sind möglich – lassen Sie uns wissen, was Sie bevorzugen).

Ihr Mittagessen mit lokalen Spezialitäten können Sie in einem traditionellen Dorf oder bei einem Picknick im Dschungel genießen. Danach ist es Zeit, den Mahouts zu helfen, die Elefanten zu waschen und zu füttern. Nachmittags geht es dann zu Fuß zur Straße und mit dem Auto zurück ins Hotel.

Tag 19: Mit dem Mountainbike zum Inle-See
Sie fahren mit Mountainbikes zum Inle-See (etwa 4 Stunden, die Tour kann aber auch abgekürzt werden). Die meiste Zeit sind Sie auf schmalen Wegen abseits von Straßen unterwegs und es geht meist bergab. Genießen Sie die schönen Aussichten auf den See und die Landschaft des Shan Staates. Das Mittagessen nehmen Sie in einem kleinen Dorf ein.

Schließlich erreichen Sie das südliche Ufer des Inle-Sees. Hier verstecken sich, zum Teil von Vegetation überwuchert, die sehenswerten Ruinen von Indein. Sie werden den Eindruck eines Pagoden-Waldes haben und in einem etwa einstündigen Erkundungsspaziergang erleben wir einmalige Ausblicke über den See. Mit einem privaten Motorboot geht es über den See zum Hotel, wo ihr Gepäck bereits auf Sie wartet.

Tag 20: Ein Tag auf dem Inle-See
Nach dem Frühstück werden Sie von Ihrem Fahrer und Guide abgeholt und es geht nach Nyaung Shwe. Mit einem privatem Longtail-Boot geht es über den See, der umgeben ist von traditionellen Shan-Dörfern. Auf dem See leben seit Jahrhunderten die Intha. Sie erleben schwimmende Gärten, genießen den Anblick der geschickten Einbein-Ruderer und sind herzlich auf eine Tasse Tee bei einer lokalen Familie eingeladen. Auf und um den See finden verschiedene Märkte statt. Über den Tag verteilt besuchen wir eine Zigarrenmanufaktur, schwimmende Tomatenfelder, die Phaung Daw Oo Pagode, das Intha Heritage Haus und auf Wunsch können wir noch eine Weberei besuchen.

Gegen 16.00 Uhr erreichen Sie Ihr Hotel, just in time für einen Sundowner auf der Hotelterrasse.

Tag 21: Transfer zur St. Andrews Bucht und Beach Safari
Nach dem Flug vom Heho Flughafen nach Thandwe geht es per PKW und Boot nach Maung Shwe Lay gebracht. Nur eine Stunde südlich von Ngapali liegt die unberührte St. Andrews Bucht, deren unbebauter Strand die ganze Bucht umgibt.

Eine Option am Strand ist die sogenannte Beach Safari. Erkunden Sie das authentische Leben in einem typischen Fischerdorf. Die Beach Safari wird von einer kleinen lokalen NGO organisiert, die dazu beiträgt, für die lokale Gemeinde von Maung Shwe Lay durch internationale Gäste auf nachhaltige Art und Weise ein Einkommen zu schaffen. Ihr Guide wird Sie durch das Dorf führen und Ihnen viel über das lokale Leben erzählen. Danach fahren Sie mit dem Ochsenkarren, um die Umgebung zu erkunden. Am Mittag wird ein hausgemachtes Mittagessen für Sie serviert.

Ob Sie Entspannung suchen, oder unvergessliche Erfahrungen mit den Einheimischen und dem bunten Dorfleben oder eine Kombination von beidem: Sie werden es in Andrews Bay bestimmt finden. Der Nachmittag steht Ihnen frei zur Verfügung. Entdecken Sie mehr von dem Dorf, verbringen Sie Zeit mit den einheimischen Schülern oder entspannen Sie sich am Strand und erkunden Sie die Wasserwelt beim Schnorcheln. Hängematten und Schnorchel Ausrüstung stehen zur Verfügung.

Das Abendessen wird an diesem Abend von den Dorfbewohnern zubereitet. Nach dem Abendessen können Sie einen Spaziergang am Strand machen, bevor Sie in einem Zelt am Strand zurückziehen.

Tag 22: Beach Safari und Strand
Am frühen Morgen werden Sie von den typischen Geräuschen des dörflichen Lebens geweckt. Die Fischerboote sind nach einer Nacht auf dem Meer zurück und der Markt kommt in Gang.
Heute können Sie eine Wanderung zu einem Aussichtspunkt unternehmen, sich weiter im Dorf umsehen oder entspannen und den privaten Sandstrand genießen.

Nach einem landestypischen Mittagessen bringen wir Sie mit einem Segelboot zu Ihrem Hotel am Ngapali-Beach, der als einer der schönsten Strände Südostasiens gilt.

Tag 23 & 24: Ngapali-Beach
Die letzten zwei Tage verbringen Sie am Ngapali-Beach. Hier haben Sie Zeit die vielen verschiedenen Eindrücke zu verarbeiten und in einem Zimmer mit Meerblick das schöne Panorama und die Ruhe zu genießen.

Tag 25: Abreise
Den heutigen Tag nutzen Sie zur Abreise. Ein Transfer wird Sie zum Flughafen nach Thandwe bringen.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Programmablauf

Tag Beschreibung Mahlzeiten
1. Tag Ankunft am Flughafen Yangon
Stadtour Yangon
Übernachtung im East Hotel
2. Tag Shwedagon Pagode F, M
Ausflug zur Shwedagon Pagode
Übernachtung im East Hotel
3. Tag Golden Rock F
Fahrt über Kyaiktiyo zum Golden Rock
Übernachtung Mountain Top Hotel
4. Tag Städte des Mon-Königreichs F, M
Besuch von Dörfern im Mon State
Übernachtung im Cinderella Hotel
5. Tag Ländliches Myanmar F, M, A
Bootsfahrt auf dem Thanlwin-Fluss, Besuch verschiedener Dörfer
Übernachtung im Hotel Zwekabin
6. Tag Abenteuer Thanlwin-Fluss und die Höhle von Kawgun F, M
Kayaktour über den Thanlwin-Fluss, am Nachmittag Besuch der Kawgan Höhle
Übernachtung im East Hotel
7. Tag Der nördliche Shan-Staat F
Flug nach Lashio, Erkundung der Landschaft um Hsipaw
Übernachtung im Mr. Charles Guesthouse
8. Tag Entlang des Dokthawaddy-Flusses F
Landleben des Shan-Staates erkunden, Besuch eines Klosters
Übernachtung im Mr. Charles Guesthouse
9. Tag Trekking in der Region um Kyaukme F, M
Trekking Tour durch die Berge
Übernachtung im A Yone Oo Guesthouse
10. Tag Mit dem Zug auf der legendären Strecke nach Pyin Oo Lwin F
Zugfahrt über das Gokteik-Viadukt nach Pyin Oo Lwin
Übernachtung Royal Park View Hotel
11. Tag Mit dem Schiff von Mandalay nach Mingun F, A
Taxifahrt nach Mandalay
Boarding der RV Inwa
Übernachtung an Bord
12. Tag Die mächtige Pagode von Mingun und die alte Königstadt Ava F, M, A
Erkundung der Mingun Pagode und der alten Königsstadt Ava
Barbecue Dinner am Strand
Übernachtung an Bord
13. Tag Die Königsstädte Mandalay und Amarapura F
Flussfahrt nach Mandalay
Besuch der Mahamuni Pagode und Entdecken von Amarapura
Flug nach Bagan, Transfer zum Hotel
Übernachtung im Areindmar Hotel
14. Tag Die prächtigen Pagodenfelder von Bagan F, M
Besichtigung verschiedener Tempel und Pagoden in Bagan
Übernachtung im Areindmar Hotel
15. Tag Fahrradausflug durch die Tempel von Bagan F, M
Fahrradtour durch verschiedene Pagoden
Picknick in der Minnanthu Tempelanlage
Übernachtung im Areindmar Hotel
16. Tag Manufakturen und Handwerk um Bagan F, M
Kennenlernen des Dorflebens in Pakkoku
Bootstour zur Kyauk Gu Ohnim Höhle
Übernachtung im Areindmar Hotel
17. Tag Bagan auf eigene Faust F
Den heutigen Tag haben Sie zu ihrer freien Verfügung
Übernachtung im Areindmar Hotel
18. Tag Trekking und Elefantencamp in Kalaw F, M
Flug nach Heho
Besuch des Elefantencamps im Wald von Kalaw
Trekkingtour durch den Dschungel
Übernachtung im Dream Villa Hotel
19. Tag Mit dem Mountainbike zum Inle See F, M
Mountainbiketour zum Inle See
Übernachtung im La Maison Birmane Chalet
20. Tag Ein Tag auf dem Inle See F, M
Entdecken des Lebens auf und um den Inle See
Besuch von Dörfern, Pagoden, Märkten und Manufakturen
Übernachtung im La Maison Birmane Chalet
21. Tag Transfer zur St. Andrews Bucht und Beach Safari F, M, A
Flug nach Thandwe
Transfer mit PKW und Boot nach Mauing Shwe Lay
Beach Safari in der St. Andrews Bucht
Übernachtung im Zelt am Strand
22. Tag St. Andrews Bucht und Transfer zum Ngpali Beach F, M
Wanderung zu einem Aussichtspunkt
Segeltour zum Ngapali Beach
Übernachtung in der Yoma Cherry Lodge
23. & 24. Tag Ngapali-Beach F
2 Tage zur freien Verfügung am Ngapali Beach
Übernachtungen in der Yoma Cherry Lodge
25. Tag Abreise
Transfer zum Flughafen Thandwe

Im Preis enthalten

  • Programm, Mahlzeiten und Übernachtung wie angegeben

Nicht im Preis enthalten

  • Getränke
  • Visagebühren
  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherung

Bitte mitbringen

  • Sonnenschutz
  • Insektenschutz
  • Badesachen

Fitnesslevel

  • Mittel
Preis
Bei zwei Reisenden pro Person ab 4.250 €

Bitte beachten Sie, dass die Preise in der Hauptsaison höher liegen. Einzelbucher- und Kleingruppenpreise auf Anfrage.

Optionen
Deutschsprachige Reiseleitung Preis auf Nachfrage

auf den Merkzettel